Sonntag, 8. Juni 2008

Worte zum Schluss

Es neigt sich dem Ende zu.. Und zwar rasant.. Ich bin jetzt quasi dauerbeschäftigt mit irgendwelchen Verabschiedungen, letzten Unternehmungen, Reisen etc. Nächste Woche um diese Zeit werde ich bereits wieder deutschen Boden unter den Füßen haben und in Dresden sein. Dieser Eintrag wird deshalb wohl der letzte sein..
Letzte Woche Donnerstag, am 29. Mai, hatte ich meinen letzten Arbeitstag! Ein seltsames Gefühl. Ich habe meine geliebten Kiddies das letzte Mal gesehen, mit ihnen ein letztes Mal Zeit verbracht. Und dann kam der Abschied. Ich glaube, sie haben es wirklich verstanden, dass ich gehe. Mein kleiner Rikard ist zu mir gekommen und hat sich an mein Bein geklammert. Und Marisabel (mein absoluter Liebling) hat nach dem Mittagessen nicht mal geschrien, als ich sie zur Toilette gebracht habe. Es war echt so, als würden sie alle wollen, dass ich ein gutes letztes Bild von der Arbeit habe! Es fiel mir nicht leicht zu gehen, denn immerhin habe ich 10 ganze Monate dort gearbeitet und alles richtig ins Herz geschlossen. Aber naja, ich wusste ja von Anfang an, dass dieser Tag kommen würde...

meine beiden Lieblinge Rikard (o.) und Marisabel

Viel Zeit zum traurig sein blieb eh nicht, denn am selben Tag ging es abends auf nach Tallinn. Dort sind alle Freiwilligen meiner Organisation zusammengekommen und wir haben gemeinsam einen 3-tägigen Trip auf die größte Insel Estlands gemacht - Saaremaa. Das war echt wunderschön. Diese Insel ist ein Traum. Es wohnen nicht viele Menschen da und somit ist das meiste, was es gibt Natur. Aber es war wirklich sehr schön.

Sonntag sind wir dann von Saaremaa zurück nach Tallinn gefahren. Dort wurde es noch mal sehr traurig. Denn ich habe das letzte Mal meine liebste französische Mitbewohnerin gesehen. Sie ist zwar erst am Freitag wieder nach Frankreich gefahren, aber da ich mal wieder in der Weltgeschichte herumfahren musste, musste ich mich leider schon eher von ihr verabschieden. Jetzt sind wir also zur Zeit nur noch 2 Verrückte in unsrer WG.. Und so langsam löst sich unsre "kleine Familie" auf. Aber das tolle ist: Ich habe jetzt einen guten Grund, mich öfters mal in Frankreich aufzuhalten =)
Naja, kommen wir aber nun zu dem Punkt "da ich mal wieder in der Weltgeschichte herumfahren musste": Ich war in Russland! Und zwar in St. Petersburg. Und es war der Wahnsinn! Also, wir sind Sonntag dann nachts direkt von Tallinn mit dem Bus losgefahren. Wir sind ungefähr 8 Stunden bis nach Petersburg gefahren. Von den 8 Stunden ging schon über eine Stunde an der Grenze drauf. Das war echt krass. Mein Pass mit dem Visum wurde glaub ich 3 mal kontrolliert und die haben immer ganz genau hingesehen. Und dann mussten wir raus und mit unsrem Gepäck über die Grenze laufen, in der Zwischenzeit wurde der gesamte Bus von oben bis unten durchsucht... Es war echt krass, man hatte das Gefühl, man fährt sonstwohin. Naja, jedenfalls war ich dann mittlerweile schon 2 Zeitzonen von euch allen entfernt und kam 9 Uhr in der Stadt an. Nach einer so ziemlich schlaflosen Nacht stand ich dann dort am Bahnhof und musste irgendwie zu der Familie gelangen, die mich für die 5 Tage aufnehmen wollte. Und nun stellt euch mal folgendes vor: die Mia, die 10 Monate in Estland verbracht hat, steht plötzlich mitten in der großen Stadt. Und zwar in einer Stadt, die mehr als 3 mal so viele Einwohner hat, wie ganz Estland (nämlich ca. 5 Mio)!!! Es war schon so ein kleiner Schock, das muss ich sagen. An so viele Leute an einem Ort war ich echt nicht gewöhnt. Ich hatte dann mein erstes Erlebnis mit der U-Bahn. Für diese brauchte man nämlich spezielle Chips, die man sich kaufen musste. Problem war nur, dass die gute Dame an der Kasse kein Wort Englisch verstehen konnte bzw wollte. Und es dauerte erst mal eine Weile, bis ich überhaupt jemanden gefunden hatte, der mir beim Übersetzen helfen konnte. Ich hatte dann also meinen Chip und konnte in die Metro-Station hinein und wusste auch, zu welcher Haltestelle ich musste. Allerdings nützt einem das nicht sehr viel, wenn man zwar weiß, wie die Haltestelle in etwa ausgesprochen wird, aber man keinen Schimmer von kyrillischen Buchstaben hat. Anscheinend habe ich aber so verloren ausgesehen, dass mich direkt jemand angesprochen und mir den richtigen Weg gezeigt hat. Somit war dann auch dieses Problem gelöst und ich war erleichtert, als mich meine Gastgeberin an der Metrostation abgeholt hat. Ab da wurde dann alles viel entspannter. Ich hatte mich an die vielen Menschen und die Hektik und das Gedränge etwas gewöhnt und machte mich auf die Stadt zu erkunden. Es ist ja echt total schön in St.Petersburg. Diese Häuser und Kirchen und das ganze Gold.


Und dann auch noch dieses Flair einer Hafenstadt. Und die vielen Kanäle und hunderte kleine Brücken.


Einfach klasse. Zudem hatten wir super schönes Wetter! So ziemlich Dauersonne und blauen Himmel. Super! Wir sind dann am ersten Tag glaube ich so 10 Stunden herumgelaufen und haben dann erst mal einen generellen ersten Eindruck von der Stadt bekommen (der durchaus sehr positiv war!!)


Am Abend wurde ich dann direkt einem Freund meiner Gastgeberin vorgestellt. Es war so witzig, weil ich irgendwie wie so eine kleine Attraktion war. Sie hatte ihren Freunden halt erzählt, dass eine Deutsche bei ihr wohnt und das fanden die dann so spannend. Da kam ich mir vor wie im Zoo oder so. Andauernd habe ich irgendwelche Grüße von unbekannten Leuten bekommen und dann sind auch Leute extra zu Besuch gekommen um mich kennenzulernen und sich mit mir zu unterhalten. Das war schon ziemlich witzig. Die waren auch alle voll nett und es hat echt Spaß gemacht..
Die anderen 4 Tage haben wir dann mit verschiedenen Aktionen verbracht. Einen Tag waren wir im Peterhof. Sind da mit dem Schnellboot hingefahren. An diesem Ort hatte sich Peter I. einen Sommerpalast angelegt und wollte eine Art zweites Versaille schaffen. Es war der Wahnsinn. Das ist ein riesiges Grundstück als Park angelegt. Und dann steht in der Mitte dieser Palast mit total vielen vergoldeten Statuen und ringsrum sind sehr viele Fontänen installiert und es war einfach richtig schön dort hindurch zu wandeln und das ganze auf sich wirken zu lassen. Echt richtig richtig schön..




Und das zweite Hightlight war dann die Eremitage. Das ist eine, wenn nicht sogar DIE größte Kunstausstellung der Welt. Sie ist in St. Petersburg auf 6 Gebäude verteilt. Wir waren nur im Hauptgebäude, dem Winterpalast von Peter I., und es war total beeindruckend. Der Palast an sich war ja schon ein Hingucker für sich. Diese vielen Zimmer mit den verschiedensten Wandbemalungen und Deckenverzierungen.. Und dann hingen in diesen Räumen zusätzlich noch Gemälde von den bekanntesten Künstlern der Welt. Das war echt ein bisschen sehr starke Reizüberflutung für mich. Nach einer gewissen Zeit war ich überhaupt nicht mehr fähig noch irgendwas aufzunehmen. Es war einfach alles so faszinierend. Und wieder überall dieser Prunk und diese Pracht. Ein Wahnsinn. Ich habe gelesen, dass es 70 Jahre dauern würde, wenn man sich jedes einzelne Ausstellungsstück der Eremitage nur flüchtig ansehen würde. Ich glaube, das gibt schon einen ganz guten Eindruck von den Dimensionen dieser Ausstellung.




Ansonsten haben wir halt echt viel von der Stadt an sich gesehen. Das tolle war ja auch, dass wir gerade zu Beginn der weißen Nächte dorthin gefahren sind. Dadurch habe ich auch jedes Zeitgefühl verloren. Es war schon abends 22 Uhr, aber mir kam es gerade mal vor wie 19 Uhr oder so. Die Sonne ging so gegen 23 Uhr unter, aber so richtig dunkel wurde es überhaupt nicht. Wenn das Dämmerlicht vom Sonnenuntergang verschwunden war, dann kam schon gleich wieder das Dämmerlicht vom Sonnenaufgang. Sehr krass. Da frag ich mich, wie es da wohl zur richtigen Mitsommernacht aussieht!? Aber na gut, das war für mich jetzt nicht so richtig beeindruckend, weil ich das im Prinzip schon aus Estland gewöhnt bin. Denn hier wird es auch nicht mehr richtig dunkel und die Nächte werden zum Tag. Sehr cool, sowas mitzuerleben. Besonders, nachdem der Winter so verdammt lang und dunkel war. Da haben wir uns das jetzt aber auch verdient =)
Naja, Freitag war dann schon unser letzter Tag. Aber auch da wurden wir bis zum Schluss auf Trab gehalten. An diesem Tag war nämlich der Beginn eines ökonomischen Forums in St. Petersburg und zu diesem Anlass wurde in der ganzen Stadt was geboten. Und darum gab es nämlich am Abend auf dem Schlossplatz ein Livekonzert von Roger Walters.. Und zwar UMSONST!! Ich dachte, ich spinne. Da stand er da also auf der Bühne und hat sich die Seele aus dem Leib gesungen, und wir konnten einfach so ziemlich nah an der Bühne stehen und alles hören und sehen, ohne auch nur einen Rubel dafür zu zahlen. Das war schon ziemlich krass... Naja, leider konnten wir aber nur ca eine halbe Stunde dabei sein, denn dann mussten wir uns auf den Weg zu unserem Bus machen. Aber trotzdem, ich fands cool =)
Tja, und dann gings also nachts wieder Richtung Estland. An der Grenze die übliche Prozedur, aber diesmal dauerte es irgendwie sogar noch länger.. Und dann war ich halt irgendwann morgens wieder in Viljandi. Aber Schlafmangel und Müdigkeit galten nicht, es ging gleich weiter Richtung Pärnu, denn dort hat ein Freund von uns ein Haus und wir haben Sauna gemacht und gegrillt und einfach noch nen schönen entspannten Abend alle gemeinsam verbracht.. Das war echt sehr schön.. Und ein schöner Abschluss für mein letztes Wochenende hier. Womit ich zum Thema Abschied komme. Ich werde dann jetzt die nächsten Tage nutzen mich von all den lieben Menschen zu verabschieden, die ich während meiner 10 Monate kennen lernen durfte. Packen wäre auch nicht ganz schlecht, wobeis mir davor jetzt schon graut. Werde wohl einiges hierlassen müssen.. Tja, und dann gehts für mich nächsten Samstag ab in den Bus Richtung Heimat. Werde dann am 15.6. morgens in Dresden ankommen und dann hat mich Deutschland also wieder.

Und damit endet dann jetzt auch dieser Blog. Denn nun ist es vorbei mit "Maria erkundet Estland"... Darum jetzt einen Dank an all die Mitleser und besonders an die ausdauernden und kreativen Kommentatoren. Ohne euch wäre das ganze hier ja nur halb so interessant gewesen!

In diesem Sinne verabschiede ich mich jetzt und sage einfach mal: Bis bald, wenn wir uns dann in echt wiedersehen!!!


Tüdelü
Eure Mia =)

Kommentare:

tantchen hat gesagt…

hey, darf ich als letztes also mal die erste sein!
kurz und bündig:
genialer eintrag,
soooo schade, das es vorbei ist mit dem blog :-(
und... ich freu mich, dich "in echt" bald wieder zu sehen!!!
bis dahin noch schöne stunden und gute heimfahrt
einer deiner treuesten blogleser!
das tantchen

die mutsch hat gesagt…

oh, hab ich s verpasst, aber der anja gönn ich es, erste im letzten blogeintrag zu sein. du warst ja wirklich der treueste und kommentarwütigste leser, hut ab.
aber auch freue mich, wenn ich meine mia endlich wieder hier hab, wenn auch nur für kurze zeit.
und recht vielen dank an dich, mia, für deine schönen schilderungen. hab mich jedes mal riiiiieeeesig gefreut, wenn was neues zu lesen war.
ich wünsche dir auch noch recht schöne stunden, mit nicht so viel abschiedsschmerz und gute heimfahrt, dieses mal mit ausweis, pass, fahrerlaubnis...., obwohl es gar nicht mehr nötig ist ;-))
bis sonntag am hbf, wir werden da sein!!!!!!

deine mutsch

Daniel hat gesagt…

roger waters (und dann auch noch umsonst) na das wär was für mich gewesen. kann mich unseren müttern nur anschließen, schön wars und sau interessant.

gruß an die kommentatorengemeinde - bis zum nächsten blog!

Blogliebhaber hat gesagt…

Jetzt schaff ich es auch endlich mal den blog zu lesen. Hab ihn bist heute noch net gelesen gehabt weil ich ja wusste das es der letzte Eintrag is und ich eigentlich nicht wollte das es vorbei ist.

Hab deinen Blog immer voll gern gelesen und dazu natürlich auch gern was geschrieben :-).
Find das voll schade das das nun vorbei ist, aber wie wärs mit nem neuen Blog von dir "Maria erkundet das Medizinstudium"...klingt eigentlich ganz gut *G*.

Naja da wir uns ja sowieso ab und zu mal ne mail schreiben bekomme ich ja hoffentlich trotzdem noch mit was bei dir so los ist.

Achja und es is schon gut das du jetzt wieder in Deutschland bist :-).

Man sieht sich....hoffentlich demnächst in Riesa :-).

Anonym hat gesagt…

Hi! I know this is kinda off topic however , I'd figured I'd ask.
Would you be interested in trading links or maybe guest
writing a blog article or vice-versa? My blog addresses a lot of the same topics as yours and I believe
we could greatly benefit from each other.
If you happen to be interested feel free to shoot me an
email. I look forward to hearing from you! Excellent blog by the way!


Review my web page :: Free Clickbank software
Also see my web page: free Money making sites

Anonym hat gesagt…

Heya i am for the first time here. I found this board and I to find
It really helpful & it helped me out much. I'm hoping to offer something back and aid others such as you helped me.

My web page: Affiliate Marketing guide
Also see my web page > bad credit debt consolidation

Anonym hat gesagt…

Hi, Neat post. There's an issue together with your website in internet explorer, would check this? IE nonetheless is the marketplace leader and a large portion of folks will pass over your wonderful writing due to this problem.

Also visit my homepage; home loans and bad credit

Anonym hat gesagt…

I drop a leave a response whenever I appreciate a post on a
blog or I have something to contribute to the discussion. Usually it's caused by the fire displayed in the article I looked at. And on this article "Worte zum Schluss". I was actually moved enough to post a commenta response :-P I actually do have some questions for you if you tend not to mind. Is it only me or do a few of the comments come across like left by brain dead individuals? :-P And, if you are posting at additional online social sites, I would like to follow you. Would you list the complete urls of all your shared pages like your twitter feed, Facebook page or linkedin profile?

Here is my blog post: make money products

Anonym hat gesagt…

Excellent beat ! I wish to apprentice even as
you amend your website, how can i subscribe for a blog site?

The account aided me a applicable deal. I have been tiny bit familiar of this
your broadcast offered vibrant transparent concept

Feel free to surf to my weblog - fashion shop

Anonym hat gesagt…

Thanks for your personal marvelous posting! I actually enjoyed
reading it, you will be a great author. I will be sure to bookmark your
blog and definitely will come back sometime soon. I want to encourage yourself to continue your great writing, have a nice afternoon!


Stop by my homepage: seo expert karachi

Anonym hat gesagt…

Wow, this piece of writing is pleasant, my younger sister is analyzing such things, therefore
I am going to convey her.

Feel free to surf to my webpage web services hosting

Anonym hat gesagt…

I am actually delighted to glance at this blog posts which consists of tons of useful information, thanks for providing such information.


Here is my website: Health Care Insurance Does Not Have To Be Perplexing!

Anonym hat gesagt…

My brother recommended I might like this website. He was totally right.

This post truly made my day. You can not imagine just how much time I had
spent for this information! Thanks!

Here is my web page; paradise island vacation deals

Anonym hat gesagt…

There's certainly a lot to learn about this topic. I love all the points you made.

Look at my blog: gesetzliche krankenkassen vergleich

Anonym hat gesagt…

Admiring the time and effort you put into your
website and detailed information you provide. It's good to come across a blog every once in a while that isn't the same out of date rehashed information.

Excellent read! I've saved your site and I'm including your
RSS feeds to my Google account.

Also visit my webpage Billige Kinderschuhe online kaufen

Anonym hat gesagt…

This is really interesting, You're a very skilled blogger. I have joined your feed and look forward to seeking more of your wonderful post. Also, I have shared your site in my social networks!

Feel free to visit my website ... free email hosting

Anonym hat gesagt…

all the time i used to read smaller articles that as well clear their motive, and that is also happening with this paragraph which I am reading at this place.


Here is my web-site: paradise island vacation deals